top of page
4E4A9343.jpg

Brandschutzhelferausbildung

Jedes Jahr kommt es zu zahlreichen Bränden, die einen hohen Schaden verursachen. Viele dieser Brände hätten in der Entstehungsphase bekämpft werden können.
Brandschutzhelfer erlernen Brandgefahren zu erkennen und Brände zu verhindern. In ihrer Ausbildung erlernen sie, Brandklassen zu unterscheiden und ein geeignetes Löschmittel zu wählen. In der Praxis üben sie den Umgang mit Feuerlöschern und anderen Kleinlöschgeräten.
Für die Praxis steht ein gasbetriebener Feuerlöschtrainer und Wasser- bzw. CO2 Löscher zur Verfügung. Auf den Einsatz von Pulver- und Schaumlöschern verzichten wir aus Umweltschutz- gründen. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mehrmals Flächen- und Mülleimerbrände zu löschen.
Im Praxisteil demonstrieren wir einen Druckbehälterzerknall und eine Fettexplosion. Dieses soll den Teilnehmern die Angst vor Feuer nehmen, aber den Respekt schärfen. Jedes Feuer bringt Gefahren mit sich. Alle Teilnehmer lernen die Grenzen von Feuerlöschern kennen und den Eigenschutz zu beachten.
Die Ausbildung entspricht den Vorgaben der DGVU und den Technischen Regeln für Arbeitsstätten.

Brandschutzhelferausbildung: Dienstleistungen
bottom of page